Kreditkarte für Südafrika

Südafrika hat nicht nur für Geschäftsreisende Gewicht, auch als Urlaubsland wird die Region am Kap immer attraktiver. Den Krüger Rand aus dem Schließfach zu holen, um vor Ort liquide zu sein, wäre allerdings ein eher sinnloses Unterfangen. Wer länger in Südafrika weilt, wird auf der anderen Seite nur ungern mit einem Bündel Geldscheine in der Tasche seine Zeit verbringen wollen. Mit einer EC-Karte können Reisende zwar gegen teure Gebühren am Geldautomaten Bargeld holen, bargeldlos bezahlen funktioniert damit am Fuß des Tafelbergs allerdings nicht.

Die beste Kreditkarte für Südafrika im Vergleich 2017 finden

Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
Barclaycard
Barclaycard New Visa
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bonus oder Gutschrift über +25,00 EUR
  • 0 € Jahresgebühr - ein Leben lang
  • 0 € Gebühr für Euro-Abhebungen
  • 0 € Zinsen bis zu 2 Monate
  • Kein Kontowechsel erforderlich
  • Kontoausgleich mit flexibler Rückzahlung
ICS Cards
Visa World Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Dauerhaft keine Jahresgebühr
  • Flexible Rückzahlungsmöglichkeiten
  • Kein neues Girokonto erforderlich
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Euro
  • Frei wählbare Kreditkarten-PIN
DKB
DKB-VISA-Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • 0 € Kontoführungsgebühren dauerhaft
  • 0 € Gebühr für DKB-VISA-Card
  • weltweit gebührenfrei Bargeld abheben
  • günstiger Dispozins auf dem Girokonto
  • attraktiver Guthabenzins auf der Kreditkarte
Advanzia Bank
Gebührenfrei MasterCard Gold
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
Hanseatic Bank
GenialCard
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bonus oder Gutschrift über +25,00 EUR
Santander Consumer Bank
SunnyCard
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
American Express
American Express Payback Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
ING-DiBa
VISA Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bonus oder Gutschrift über +50,00 EUR
norisbank
noris Kreditkarte
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
Santander Consumer Bank
1plus Visa-Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 27.06.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der sicherste und beste Weg, in Südafrika finanziell unabhängig zu sein, stellt eine Kreditkarte dar. Kreditkarten gibt es zwar wie Sand am Meer, dennoch bleibt die Frage, welche Kreditkarte für Südafrika am sinnvollsten ist. Es sei vorweggesagt, dass die Akzeptanz von MasterCard, VISA oder American Express gewährleistet ist.

Angebot der Sparkassen und vieler Filialbanken uninteressant

Ein Blick in den Kreditkartenvergleich zeigt, dass die Angebote der Sparkassen und fast aller Filialbanken vor Ort völlig uninteressant daher kommen. Dafür gibt es gleich zwei Gründe. Zum einen berechnen diese Institute eine jährliche Kartengebühr. Zum anderen verlangen sie eine Gebühr, wenn der Karteninhaber mit der Kreditkarte am Geldautomaten Bargeld abhebt. Beides sind Kostenfaktoren, die sich auch bei einer Kreditkarte für den Urlaub in Südafrika vermeiden lassen.

Natürlich wählt jeder seine Kreditkarte nach seinen individuellen Bedürfnissen aus. Vielfahrer entscheiden sich für eine Karte mit Tankrabatt, wer hauptsächlich im heimischen Einzelhandel damit bezahlt, wird sich für eine Pay-back-Karte entscheiden. Beides bedeutet aber nicht, dass für den Aufenthalt in Südafrika zwangsläufig Gebühren für die Transaktionen in Kauf genommen werden müssen.

Kostenlose Kreditkarte als Zweitkarte

Das schöne an vielen Kreditkarten ist, dass sie inzwischen dauerhaft ohne Jahresgebühr ausgegeben werden. Immer mehr Verbraucher nutzen daher zwei oder drei Karten. Die eine, um im Urlaub keine Gebühren entrichten zu müssen, wenn sie Bargeld benötigen. Die Zweite, um an Cash-Back-Programmen teilzunehmen und die Dritte, die kostenpflichtige, um Meilen zu sammeln oder Tankrabatte zu erhalten. Der Trend geht eindeutig zur Zweitkarte.

Was sollte eine Kreditkarte für Südafrika noch können?

Kein Muss, aber eine sinnvolle Ergänzung, stellt eine Kreditkarte mit Auslandsreisekrankenversicherung dar. Südafrika zählt zu den Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen. Wer dort als Reisender erkrankt, muss die Kosten für die medizinische Heilbehandlung selbst tragen. Die Kosten für ein Päckchen Magentabletten sind kein finanzieller Beinbruch, die Kosten für die Behandlung eines Beinbruchs allerdings schon. Wer keine gesonderte Auslandskrankenversicherung abschließen, sondern diese über die Kreditkarte nutzen möchte, sollte allerdings auf die Versicherungsbedingungen achten. Einige Kreditkartenanbieter bieten nur Schutz, wenn die Reise auch mit der Kreditkarte bezahlt wurde, andere leisten generell.

Reiserabatte erleichtern die Urlaubskasse

Wer nur eine Zweitkreditkarte für Südafrika benötigt, um Kosten zu sparen, kann dieses Vorhaben noch optimieren. Einige Kreditkartenherausgeber kooperieren mit Reiseportalen. Bucht der Karteninhaber seine Südafrikareise über ein solches Portal und bezahlt mit der Karte, erhält er einen Preisnachlass von fünf Prozent, eine Zahl, die sich rechnet.

Fazit

Losgelöst von bereits vorhandenen Kreditkarten lässt sich mit einigen Kreditkartenherausgebern durchaus auch bei einem Urlaub in Südafrika kräftig sparen. Die Voraussetzungen sind

  • Keine Jahresgebühr
  • Keine Kosten für Barabhebungen am Geldautomaten
  • Einschluss einer Auslandskrankenversicherung
  • Rabatt bei Reisebuchung über ein Partner-Reisebüro des Kartenherausgebers