Kreditkarte für Kanada

Spötter sagen immer wieder, die Kanadier seien die besseren US-Amerikaner. Nun, in einigen Punkten mag dies zutreffen, die Erfindung der Kreditkarte können die Amerikaner aber für sich verbuchen. Kanada mit seinen unendlichen Weiten ruft bei manchem Urlauber Fernweh hervor. Für passionierte Skifahrer stellt Helikopterskiing in den Rocky Mountains einen der Träume des Lebens dar. Ein Kanada-Aufenthalt dauert in der Regel länger als eine Woche, setzt also auch voraus, ab und an einmal eine Rechnung bezahlen zu müssen. Im Yukon nach Gold zu schürfen, um Liquidität sicherzustellen, erscheint eher sinnlos. Sinnvoller ist der Einsatz der richtigen Kreditkarte für Kanada.

Die beste Kreditkarte für Kanada im Vergleich 2017 finden

Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
Barclaycard
Barclaycard New Visa
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bonus oder Gutschrift über +25,00 EUR
  • 0 € Jahresgebühr - ein Leben lang
  • 0 € Gebühr für Euro-Abhebungen
  • 0 € Zinsen bis zu 2 Monate
  • Kein Kontowechsel erforderlich
  • Kontoausgleich mit flexibler Rückzahlung
ICS Cards
Visa World Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Dauerhaft keine Jahresgebühr
  • Flexible Rückzahlungsmöglichkeiten
  • Kein neues Girokonto erforderlich
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Euro
  • Frei wählbare Kreditkarten-PIN
DKB
DKB-VISA-Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • 0 € Kontoführungsgebühren dauerhaft
  • 0 € Gebühr für DKB-VISA-Card
  • weltweit gebührenfrei Bargeld abheben
  • günstiger Dispozins auf dem Girokonto
  • attraktiver Guthabenzins auf der Kreditkarte
Advanzia Bank
Gebührenfrei MasterCard Gold
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
Hanseatic Bank
GenialCard
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bonus oder Gutschrift über +25,00 EUR
TARGOBANK
Online-Classic-Karte
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
Santander Consumer Bank
SunnyCard
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
ING-DiBa
VISA Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bonus oder Gutschrift über +50,00 EUR
norisbank
noris Kreditkarte
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
Wüstenrot
Visa Classic
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • inkl. kostenlosem Konto
  • im 1. Jahr kostenlos
  • Bonus oder Gutschrift über +100,00 EUR
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 30.03.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Gebühren bei Barabhebungen sparen!

Viele Kreditkarten haben jedoch einen Nachteil. Auch wenn das bargeldlose Bezahlen in Restaurants oder im Einzelhandel nur mit den üblichen Umrechnungsgebühren von kanadischem Dollar in Euro behaftet ist, werden Barabhebungen am Geldautomaten teuer. In der Regel berechnen die deutschen Kreditkartenherausgeber rund fünf Euro für eine Abhebung. Vor allem die Sparkassen und meisten Filialbanken kennen die drei Wörter „kostenlos Geld abheben“ nicht. Wer eine Kreditkarte für Kanada sucht, sollte also darauf achten, dass der Kartenherausgeber weltweit kostenlose Barabhebungen ermöglicht, am Besten ohne eine Beschränkung in der Anzahl der Abhebungen.

Bietet die aktuelle Kreditkarte diese Möglichkeit nicht, ist es an der Zeit, sich nach einer weiteren Kreditkarte umzusehen. Erfreulicherweise gibt es genügend Angebote, die auf eine jährliche Kreditkartengebühr verzichten. Die Zweitkarte wird damit zu einem kostenlosen Accessoire.

Gibt es sinnvolle Ergänzungen bei einer Kreditkarte für Kanada?

Die beiden wichtigsten Punkte zu einer Kreditkarte für den Kanada-Urlaub sind jetzt ersichtlich:

  • Dauerhaft keine jährliche Grundgebühr
  • Weltweit kostenlose Barabhebungen an Geldautomaten

Es gibt aber noch zwei weitere Dinge, die bei der Auswahl der passenden Karte durchaus in die Entscheidung hineinspielen.

Die Auslandskrankenversicherung

Kanada zählt zu den Ländern, für die mit Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen besteht. Eine Erkrankung oder ein Unfall wartet nicht, bis sich der Reisende wieder innerhalb der EU befindet. Wenn sie eintritt, tritt sie ein, unabhängig vom Aufenthaltsort. Dies kann in Kanada durchaus ein im günstigsten Fall teurer Spaß werden, bei einem Krankenhausaufenthalt eine finanzielle Katastrophe für den Patienten bedeuten. Er muss alle Kosten selbst tragen. Nicht jeder verfügt über eine Reisekrankenversicherung. Bietet die Kreditkarte diese an, kann sich der Karteninhaber die Kosten für eine weitere Police sparen. Allerdings muss zwischen zwei Optionen unterschieden werden:

  • Bei einigen Policen besteht der Versicherungsschutz nur, wenn die Reise mit der Karte bezahlt wurde.
  • Andere Kreditkartenherausgeber gewähren den Auslandsschutz auch, wenn die Reise nicht mit der betreffenden Kreditkarte bezahlt wurde.

Hier lohnt ein Blick in die Versicherungsbedingungen.

Preisnachlass bei der Reisebuchung

Einige Kreditkartenherausgeber bieten eine Kooperation mit einem Reisebüro an. Bucht der Karteninhaber die Reise über diesen Kooperationspartner und bezahlt auch mit der betreffenden Kreditkarte, erhält er einen Preisnachlass in Höhe von fünf Prozent. Vor dem Hintergrund, dass die Kosten für einen Aufenthalt in Kanada die Kosten für ein Wochenende in Paris deutlich übersteigen, lässt sich mit diesem Kartenzusatz einiges an Geld sparen.

Fazit

Die herkömmlichen Kreditkarten der Sparkassen und meisten Filialbanken vor Ort verursachen bei einem Aufenthalt in Kanada nur unnötige Kosten bei der Bargeldbeschaffung. Viele kostenlose Kreditkarten bieten die Barabhebungen am Geldautomaten ohne Gebühren an, können also ohne Zögern als Zweitkarte genutzt werden. Mit dem Einschluss einer Auslandskrankenversicherung in der Karte lassen sich die Kosten für eine gesonderte Reiseversicherung einsparen. Eine Kooperation des Kartenherausgebers mit einem Reisebüro senkt den Preis für die Reise deutlich.